Superlativen aktiver, schottischer Single Malt Destillerien

Die Älteste:

Die älteste, aktive Destillerie Schottlands ist Glenturret in den östlichen Highlands. Die heutige Brennerei stammt aus dem Jahre 1775.

 

Die Jüngste:

Die zum unabhängigen Abfüller Wemyss gehörende Destillerie Kingsbarns in den Lowlands wurde am 30. November 2014 offiziell eröffnet.

 

Die Größte:

Den größten (theoretischen) Ausstoß an Volumen reinen Alkohols pro Jahr hat derzeit die jüngste Destillerie Schottlands, Roseisle, mit 12,5 Mio Liter.

 

Die Kleinste:

Den kleinsten (theoretischen) Ausstoß an Volumen reinen Alkohols pro Jahr hat derzeit die 2008 gegründete und auf der Isle of Lewis liegende Destillerie Abhainn Dearg mit 20.000 Liter.


Die Höchstgelegene:

Schottlands höchstgelegene aktive Brennerei ist Braeval in der Speyside mit 355m/1165ft über dem Meeresspiegel.

 

Die Schönste:

Die malerischste Destillerie liegt am Rande von Keith, am Ufer des Flusses Isla in der Speyside und heißt Strathisla. Mit den schönen, grauen Steinmauern, den traumhaften Pagodendächern und dem alten Wasserrad, gehört die Strathisla zu den schönsten Brennereien ganz Schottlands.

 

Die Nördlichste:

Die nördlichste Destillerie ist Highland Park in Kirkwall auf der Orkney-Insel Mainland.

 

Die Westlichste:

Die westlichste Destillerie ist Abhainn Dearg in Carnish auf der äußeren Hebrideninsel Lewis.

 

Die Südlichste:

Die südlichste Destillerie ist Bladnoch in den Lowlands.

 

Die Östlichste:

Die östlichste Destillerie ist Glen Garioch. Sie gehört zur Morrison Bowmore Gruppe und liegt in den östlichen Highlands.



(Stand: Februar 2015)